Unsere Projekte

„Kinder für Kinder“ – 2019

Erste Ergebnisse, Standort Paderborn

Kinder helfen Kindern – Das Projekt „Kinder für Kinder“ schafft einen Dialog zwischen gesunden Kindern und Kindern, dich sich seit längerer Zeit im Krankenhaus oder anderen medizinischen Kindereinrichtungen befinden. In Schreibworkshops entstehen kleine Texte, die als Trost- oder Grußbotschaften an die erkrankten Kinder übermittelt werden. Die Beschäftigung mit Krankheit bekommt durch das Projekt eine künstlerische Dimension, durch die den Erkrankten Unterstützung gegeben wird. Ob Gedicht, Kurzgeschichte, Theaterszene oder Poetry Slam-Text, die Botschaften werden im Anschluss an die Workshops von erfahrenen Vorlesern in den Einrichtungen vorgetragen oder wenn gewünscht auch als Videobotschaften übermittelt. Die Workshops laufen an den Standorten Paderborn, Düsseldorf, Detmold und Bochum.

„Slam-Dreikampf“ – 2019 (Projektpartner)

In Anlehnung an das bekannte Format „Slam-Dreikampf“, das vom Hamburger Poetry-Slam-Veranstalter Kampf der Künste ins Leben gerufen wurde, ist die Idee eines schulischen Slam-Dreikampfes entwachsen. Messen sollen sich in diesem Event aber keine gestandenen PoetenInnen, sondern SchülerInnen aus der lebendigen, dynamischen, von Vielfalt geprägten Kulturregion Ostwestfalen-Lippe. Jungs und Mädels, die hier vonne Umgebung wech kommen.
Der klassische Slam-Dierkampf verwebt verschiedene Bereiche miteinander: Literatur (Poetry Slam), Video (visuell), Song (auditiv). Unsere Idee eines Dreikampfes fügt dem Klassiker eine weitere Kategorie hinzu, der keine Grenzen gesetzt sind. Möchte jemand gar eine Geschichte über vier Zebras und einen Akkordeon spielenden Clown aus dem Jahr 2067 verfassen? – hier ist es möglich. Mithilfe unseres Projektes möchten wir zeigen, dass jeder seine künstlerische Seite entdecken kann: Dazu braucht es keine große Namen oder große Bühnen. Es ist kein Picasso und auch kein Broadway nötig – erforderlich sind nur Mut und Leidenschaft. Und eben diese Werte finden sich zuhauf in der Region ganz oben in NRW. Ziel ist somit die nachhaltige kreative Förderung junger Menschen in der Region OWL. Das Projekt stärkt die Literaturszene im Allgemeinen und insbesondere die Poetry-Slam-Szene der Region. Darüber hinaus die medialen Bereiche Video und Song. Zudem geht mit dem Slam-Dreikampf auch eine qualitative Verbesserung des Schulstandortes OWL einher. Für die teilnehmenden Schulen und SchülerInnen eröffnet sich in dieser Hinsicht die Chance, das Leben in Ostwestfalen-Lippe aktiv mitzugestalten, Teilhaber zu sein, auf kultureller und interkultureller Ebene. Die Vorlesebande unterstützt das Projekt mit ehrenamtlicher inhaltlicher Arbeit.