Aktuelles

BWJ-19

Wanderausstellung zum Projekt „Blickwinkel Jugend: Jüdisches Leben in Westfalen-Lippe – ein multimediales Projekt“

14.01. – 17.03.2022, Sonderausstellungsraum Kreismuseum Wewelsburg, Eintritt frei

In einer multimedialen Wanderausstellung, die den nachhaltigen Abschluss des gleichnamigen Projekts bildet, präsentieren junge Menschen ihren individuellen Blickwinkel in Bezug auf jüdisches Leben in der Region und in Deutschland. Durch kreative Workshops, gegenseitigen Austausch und die aktive Vernetzung mit jungen jüdischen Aktivist:innen und Künstler:innen, entstanden so Kurzgeschichten, Gedichte, Interviews, Theater- und Poetryclips zur Thematik, die vom 14.01. bis zum 17.03.2022 in den Sonderausstellungsräumen des Kreismuseums Wewelsburg gezeigt werden. Im Fokus steht dabei nicht nur vergangene und aktuelle jüdische Geschichte, sondern vor allem die Sichtweise einer jungen Generation, die sich in der Ausrichtung und im Aufbau der Ausstellung widerspiegelt und neue Fragen und Notwendigkeiten hinsichtlich der Thematik aufzeigt.

PSX_20210925_201948

Das Buch zum unserem Projekt
 „Identität gestalten – Identität leben: Leerstelle Diversität“ ist da!

Endlich können wir das Buch zu unserem Projekt in den Händen halten und mit Sicherheit sagen: Es ist großartig geworden! Wir haben am Anfang des Projektes zwar gehofft, aber nicht geglaubt, dass wir doch so viele tolle Beiträge unterschiedlichster Art zusammenkriegen. Umso glücklicher sind wir jetzt über jeden einzelnen Beitrag, der das Buch schmückt. Wir haben Slam-Texte, Kurzgeschichten, Interviews, einen wissenschaftlichen Beitrag, Fotos aus den Workshops, eine separate Fotostrecke, Illustrationen und noch vieles mehr. In den nächsten Tagen dürften die Teilnehmer:innen ihr eigenes Exemplar in den Händen halten – und wer ebenfalls ein Buch möchte, kann dies beim Lektor Verlag für 5 Euro erhalten! Vielen Dank nochmal an alle Teilnehmer:innen und Workshopleiter:innen. Dieses Projekt hat uns allen unglaublich viel Spaß gemacht und uns einen diversen Austausch ermöglicht, den wir auch über das Projekt hinaus gerne weiterführen!